Neue Supervisionsgruppe 2013

Im März 2013 startet eine neue Supervisionsgruppe für KollegInnen, die mit komplextraumatisierten oder dissoziativ gestörten KlientInnen arbeiten. Auf der Grundlage der Theorie der strukturellen Dissoziation (Van der Haardt/Nijenhuis) und der psychodynamisch-imaginativen Verfahren (Reddemann), sowie der Arbeit von Michaela Huber werden Behandlungsplanung und -verlauf in überschaubarer Gruppengröße erarbeitet und besprochen.

Es sind noch Plätze frei.

Bitte melden Sie sich bei Interesse telefonisch unter 0221 / 590 73 06 oder senden Sie eine Nachricht über das Kontaktformular dieser Webseite.